Korpsappell: Viele neue Mitglieder beim Treuen Husar

Die KG Treuer Husar Blau-Gelb von 1925 e.V. Köln ist mit dem Korpsappell im Hotel Pullman Cologne offiziell in die Session gestartet. Getreu dem Motto „Et Hätz schleiht im Veedel“ hat der Treue Husar in diesem Jahr eine zusätzliche Sitzung organisiert und feiert am 31. Januar eine Veedelssitzung im vereinseigenen Kasino im Ursulaviertel inklusive eines davor stattfindenden Abendessens im Brauhaus Schreckenskammer. Eine weitere Veranstaltung haben die Tänzer und jungen Offiziere der Gesellschaft auf die Beine gestellt: Die Party „SattelFest – Aufgalopp der Treuen Husaren“ findet am 19. Februar im Höhnerstall der Malzmühle statt.

Korpsappell

Sonja und Tom Hoffmann erhielten für ihr langjähriges Engagement rund um die Jugendarbeit des Treuen Husars den Verdienstorden der Gesellschaft. Ebenso wurde Detlev Hofmann für seine Arbeit im Vorstand ausgezeichnet. Foto: Niki Siegenbruck

Den Schwur auf die Fahne, Griesgram und Muckertum zu bekämpfen, leisteten in diesem Jahr beim Korpsappell 33 neue Mitglieder. Allein 15 treten dem Korps á la Suite als aktives Mitglied bei. Zusätzlich freut sich die Tanzgruppe Husaren-Pänz“ über sechs neue Tänzerinnen und Tänzer. Traditionell nimmt der Treue Husar bei diesem Anlass weitere Menschen ehrenhalber in die Gesellschaft auf, die sich um das Brauchtum und den Fastelovend verdient gemacht haben. Als neuen Regimentspfarrer ernannte Präsident Markus Simonian Domkapitular Pfarrer Dr. Dominik Meiering. Zu den weiteren Personen, die ehrenhalber als Rittmeister in das Korps á la Suite aufgenommen werden, zählen das Dreigestirn aus 2019 um Prinz Marc Michelske, Bauer Markus Meyer und Jungfrau Michael Everwand. Ebenfalls über eine neue Mütze der Treuen Husaren freuen sich: Tina Senfter (General Manager Pullman Cologne), Janine Steden (Sales Manager Pullman Cologne), Thijs Zenden (Musikalischer Leiter des befreundeten Musikkorps „Gele Rijders“), Christian Joisten (SPD Köln), Thomas Brauckmann (Bannerhähr der Kölner Narrenzunft), Dirk Wissmann (Schriftführer & Corpsadjutant der Prinzengarde) sowie die Equipe des Kölner Dreigestirns mit Gary Bingener (Chef der Prinzen-Equipe ab 2020), Markus Heller (Prinzenführer ab 2020), Michael Palm (Adjutant des Prinzen), Frank Rehfus (Adjutant des Bauern) und Volker Marx (Adjutant der Jungfrau).

Korpsappell

Pfarrer Dr. Dominik Meiering ist der neue Regimentspfarrer der Treuen Husaren und erhielt von Markus Simonian die dazugehörige Urkunde. Foto: Niki Siegenbruck

Viele Mitglieder erhielten beim Korpsappell Ehrungen für besondere Leistungen oder Verdienste in der Gesellschaft. Hervorzuheben sind Sonja und Thomas Hoffmann, die nach vielen Jahren das Training und die Betreuung der Husaren-Pänz in andere Hände geben werden. Ebenso Detlev Hofmann, der viele Jahre im Vorstand aktiv war. Sie alle erhalten den Verdienstorden des Treuen Husars. Die goldene Vereinsnadel mit Brillanten für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten Kurt-Jürgen Flier, Willi Richartz und Hartmut Wiering. Aus dem Kreis der Musiker erhielten Markus Schulte das Musikerabzeichen in Gold und Sabine Mandt das Musikerabzeichen in Gold mit Brillanten. Kommandant Hartmut „Harry“ Kramer und Senatspräsident Michael Schmitz wurden zum Generalmajor befördert.

Korpsappell

Für ihr großartiges Engagement wurden Kommandant Hartmut „Harry“ Kramer und Senatspräsident Michael Schmitz unter Anwesenheit des geschäftsführenden Vorstands zum Generalmajor befördert. Foto: Niki Siegenbruck

Im Rahmen des Korpsappells erhielt der Treue Husar bereits die erste Spende für das in fünf Jahren stattfindende Jubiläum. Die Mitglieder des Korps á la Suite haben gesammelt, so dass Korps á la Suite Chef Josef Schoop einen Scheck in Höhe von 4.000 EUR an Präsident Markus Simonian überreichen konnte.